Über mich - Ashtanga Yoga Bonn Samuel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Über mich


Geboren und aufgewachsen bin ich in  Lodz (Polen) wo sehr früh mein Interesse an Bewegung, Tanz und Körperlehre geweckt wurde. Ich hatte das große Glück diese Neigung zu meinem Beruf zu machen und an der staatlichen Ballettschule in Lodz eine Bühnentanzausbildung zu absolvieren. Zu dieser Zeit machte ich auch meine erste Erfahrung mit Ashtanga Yoga nach Sri K. Pattabhi Jois und mit Entspannungstechniken aus der buddhistischen Lehre. Seitdem sind Ashtanga Yoga und buddhistische Philosophie ständige Begleiter auf meinem Lebensweg.
Nach vielen interessanten künstlerischen Projekten und Engagements in Polen, führte mich meine berufliche Laufbahn 2003 nach Deutschland. Dort begann meine äußerst spannende Zusammenarbeit mit einem der Begründer des Deutschen Tanz Theaters: Johann Kresnik. Nach der Teilnahme an verschiedenen Gastspielen Kresniks u.a. in Bremen, Hannover und Salzburg, bekam ich das Angebot als Solotänzerin in seinem „Choreographischen Theater“  an der Oper zu Bonn zu arbeiten. Mein Engagement blieb 5 Jahre, bis zur Auflösung des Choreographischen Theaters 2008, bestehen.
In meiner künstlerischen Arbeit auf der Bühne war der Körper im Zusammenspiel mit dessen Kraft und  Energien immer ein wichtiges, wenn nicht sogar überlebenswichtiges Thema. Seine regenerativen Fähigkeiten konnte ich oft an mir nach hartem Training beobachten. Diese Faszination steigerte allmählich  mein Interesse an Traditioneller Chinesischer Medizin und der Naturheilkunde.
Innerhalb meiner aktiven Zeit als Tänzerin begann ich 2006 an der Artemisa Heilpraktikerschule  in Bonn eine Heilpraktiker Ausbildung. Nach intensiver Schul- und Lernzeit konnte ich im Jahr 2010 die Ausbildung mit der amtsärztlichen Prüfung im Kölner Gesundheitsamt mit meiner Zulassung zum Heilpraktiker abschließen.
In meiner Zeit als Tänzerin betrachtete ich Ashtanga Yoga zunächst als reine Körpererfahrung. Ich erkannte jedoch schnell die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist und lernte den kraftvollen, beruhigenden und ausgleichenden Einfluss den Ashtanga Yoga ausübt zu schätzen.
Nach  eigener Yogapraxis entwickelte ich das Bedürfnis mein Yogawissen zu vertiefen und mein Verständnis für Körper und Bewegung mit anderen zu teilen. Daher entschloss ich mich 2009 für eine zusätzliche Yogalehrerausbildung am Institut für Yoga und Gesundheit in Köln.
Ashtanga Yoga ist für mich  das verbindende Element meiner durch den Tanz geprägten Vergangenheit mit der therapeutisch geprägten Gegenwart und ist damit unverzichtbar geworden.
Mein Verständnis für Körper, Bewegung sowie meine therapeutische Kenntnisse mache ich mir heute für meinen Yogaunterricht zunutze. Ferner bin ich in der Lage durch den therapeutischen Ansatz Menschen mit körperlichen Beschwerden, auch über die reine Yogapraxis hinaus, auf Wunsch zu begleiten um so eine maximale Wirkung zu erzielen.
An meinen Yogaabenden richte ich mein Hauptaugenmerk bei allen Teilnehmern besonders auf ihre individuellen Bedürfnisse, Grenzen und Entfaltungsmöglichkeiten, so dass sich bei mir jeder Mensch optimal betreut und gefördert fühlt.

Aktuell arbeite ich  in meiner Naturheilpraxis für Traditionelle Chinesiche  Medizin in der Wachsbleiche 8-9 in Bonn

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü